Corona-Maßnahmen ab 02.11.

Bürgermeister Michael Beck informiert über die ab dem 02. November auch für Heiligenhaus erwartbaren Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen, die sich aus den Ergebnissen der Ministerpräsidentenkonferenz ableiten lassen.

Bund und Länder haben in ihrer gestrigen Konferenz grundlegende Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen beschlossen. Diese haben natürlich auch für unseren Alltag in Heiligenhaus Auswirkungen.

So werden wir ab dem 02. November u.a. alle Hallen für den Vereinssport schließen. Vereine mit eigenen Anlagen werden von uns bis Freitag über die notwendigen Schließungsvorgaben informiert. Nach Beratung im städt. Krisenstab am gestrigen Tage, werde ich erneut um Amtshilfe bzw. Unterstützung des Außendienstes der Verwaltung bei THW und DRK bitten. Zudem wird geprüft, in wie fern Mitarbeiter aus anderen Bereichen den Außendienst unterstützen können. Ziel ist es, die Einhaltung der Maßnahmen in Heiligenhaus verstärkt zu überwachen, um das Infektionsgeschehen auch in unserer Stadt abzumildern.

Auch werden öffentliche Veranstaltung nicht stattfinden können. Es ist mir ein Anliegen, das Rathaus für die Bürgerinnen und Bürger weiterhin geöffnet zu halten. Dies setzt jedoch auch von den Besucherinnen und Besuchern weiterhin eine Beachtung der Hygieneregeln voraus. Zudem bleibt es bei den notwendigen Terminvereinbarungen. Nähere Corona-Informationen werden immer aktuell auf unserer Homepage veröffentlicht.

Abschließend noch eine Bitte - Es gibt derzeit keine wirkliche Alternative zu den beschlossenen Maßnahmen, um einen noch härteren Lockdown zu verhindern. Bitte beachten Sie die AHAL- und Verhaltensregeln und bleiben sie so diszipliniert wie bereits in den vergangenen Monaten, auch wenn das natürlich schwer fällt. Auch diese Pandemie wird einmal enden.