Inzidenzstufe 2

Kreis Mettmann ab Montag in Inzidenzstufe 2, Inzidenz konstant über 35.

KREIS METTMANN. Ab kommenden Montag (16. August) liegt der Kreis Mettmann wieder in der Inzidenzstufe 2. Da die 7-Tages-Inzidenz am Samstag den achten Tag in Folge die 35 überschreitet, tritt dieser Wechsel am übernächsten Tag automatisch in Kraft.

Das bedeutet, dass einige Maßnahmen wieder verschärft werden:

  • Im öffentlichen Raum dürfen sich beliebig viele Menschen aus bis zu drei Haushalten treffen. Außerdem dürfen sich bis zu zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten treffen. Für Geimpfte und Genesene gelten keine Kontaktbeschränkungen.
     
  • Private Veranstaltungen im Freien sind mit bis zu 100 Gästen und innen mit bis zu 50 Gästen möglich.
     
  • Im Einzelhandel reduziert sich die Kundenbegrenzung auf eine Person pro 10qm.
     
  • Die Außengastronomie ist weiterhin ohne Testnachweise erlaubt. Die Innengastronomie darf geöffnet werden, wenn negative Testnachweise vorliegen und eine Platzpflicht gegeben ist.
     
  • Außen ist kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung erlaubt. Kontaktsport ist mit bis zu 25 Personen mit Negativtestnachweis und Rückverfolgung erlaubt. Innen ist kontaktfreier Sport mit Mindestabstand ohne Personenbegrenzung möglich. Kontaktsport ist mit bis zu 12 Personen erlaubt. Hochintensives Ausdauertraining (HIIT, Indoor-Cycling etc.) ist nicht erlaubt.
     
  • Die Öffnung aller Bäder, Saunen usw. und Indoorspielplätze mit negativen Testnachweisen und Personenbegrenzung ist erlaubt.
     
  • Konzerte innen, Theater, Oper, Kinos sind mit bis zu 500 Personen möglich, sofern ein Sitzplan, ein negativer Testnachweis sowie die Einhaltung des Mindestabstands oder eine Sitzordnung nach Schachbrettmuster vorliegen.

Unabhängig von diesen Regelungen wird das Land Nordrhein-Westfalen in Kürze eine neue Coronaschutzverordnung erlassen, die die Ergebnisse des Bund-Länder-Treffen berücksichtigt.

Alle Regeln kann man hier nachlesen:
www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw