Willkommen auf Heiligenhaus.de
Montag, den 24.09.2018 15:31

800 Besucher bei der Ausbildungsbörse der Schlüsselregion

Rund 800 Besucher informierten sich am 22. September auf der Ausbildungsbörse der Schlüsselregion über Ausbildungsstellen für 2019. 30 Unternehmen und Hochschulen aus der Region zeigten, was sie Auszubildenden und dual Studierenden bieten.

Es war viel los bei der Ausbildungsbörse der Schlüsselregion e.V.: Rund 800 Besucher strömten am 22. September ins Forum Niederberg, um sich bei Unternehmen der Region über Ausbildungsstellen, Praxisplätze für ein Duales Studium und Berufsbilder zu informieren.

Während die Unternehmen an einigen Ständen vom Ablauf der Ausbildung berichteten, wurden an anderen Ständen schon Firmenbesichtigungen mit interessierten Jugendlichen vereinbart. Vor allem die Auszubildenden hatten einen guten Draht zu den Besuchern, da sie ganz authentisch von ihrem Alltag in der Ausbildung berichten konnten. So bildeten sich vor vielen Ständen lange Schlangen.

„Ich habe mich konkret nach Ausbildungsstellen zum Werkzeugmechaniker erkundigt und habe schon ein paar gute Gespräche geführt“, berichtet Manuel Lingen, der gern eine praktische Ausbildung machen möchte und sich bereits im Vorfeld der Börse über verschiedene Berufsbilder informiert hat.


Firmen und Ausbildungsangebot in der Region bekannter machen

Viele Jugendliche haben wie Manuel schon sehr konkrete Vorstellungen, andere orientierten sich auf der Börse erst einmal. „Einige Jugendliche kamen ganz gezielt zu uns, andere wollten erst einmal einen groben Überblick bekommen“, resümiert Sabine Degner, Betriebsleiterin bei der Heiligenhauser Miguss Peter Mies GmbH und dort auch verantwortlich für die Ausbildung. „Für uns ist die Börse da eine tolle Chance, unser Unternehmen und unser Ausbildungsangebot in der Region bekannter zu machen.“

Wie einige andere Unternehmen bietet auch die Schulte-Schlagbaum AG (SAG) neben der klassischen Ausbildung Praxisplätze für ein Duales Studium an: „Unsere dual Studierenden erlernen die Theorie an der Hochschule und die Praxis bei uns. So sind wir gut aufgestellt für die Zukunft“, erzählt Judith Oentrich, Personalreferentin bei SAG. Und bei der Ausbildungsbörse hat Oentrich einige Gespräche mit passenden Kandidaten geführt: „Wichtiger als der Notendurchschnitt ist uns, dass der Jugendliche Ausdauer mitbringt und weiß, was auf ihn zukommt. Ich habe heute schon einige Bewerber kennengelernt, die da in Frage kommen würden“, freut sich Oentrich.

Oliver Wenzler ist einer der Besucher, der gern dual studieren möchte und sich auf der Börse bei Unternehmen und Hochschulen erkundigt hat: „Die Leute an den Ständen haben sich Zeit genommen, mir viel erklärt und Tipps gegeben“, erzählt Oliver.


Ausbildungsplätze für jeden Schulabschluss

Insgesamt 26 Unternehmen aus der Region präsentierten ihre über 100 freien Ausbildungsstellen für 2019. Dabei waren genauso kaufmännische Ausbildungsplätze wie Ausbildungsstellen in der Produktion, im Lager oder in der IT – eine große Bandbreite für jeden Schulabschluss.

Auch drei Hochschulen der Region stellten sich und ihr Studienangebot zahlreichen interessierten Schülern vor. Der Schwerpunkt lag auf dualen Studiengängen, bei denen eine Ausbildung in einem Betrieb mit einem Hochschulstudium kombiniert wird.

Wer die Ausbildungsbörse verpasst hat, findet alle offenen Ausbildungsstellen, Dualen Studienplätze, Berufe und Informationen zu den Unternehmen auf www.ausbildung-schluesselregion.de, dem Ausbildungsportal der Schlüsselregion e.V.

Auf der Ausbildungsbörse präsentierten sich die Unternehmen ASK Chemicals, Beyer & Müller, BROSE, CES, EMKA, EVB Technik, FUHR, Huf, IMS Messsysteme, JuNie, Kalmbach, KFV, Lüttgens, Miguss, Mühlhause, Normfest, R+M de Wit, SAG, Schlüsselregion e.V., Stadtwerke Velbert, STERO, Vitz Federn, Wieland, WILKA, WITTE und Woelm sowie der Campus Velbert/Heiligenhaus der Hochschule Bochum, die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW), die FOM Hochschule für Ökonomie und Management und die Gemeinschaftslehrwerkstatt Velbert.

Jeder Teilnehmer der Ausbildungsbörse erhielt ein Teilnahmezertifikat für die Bewerbungsmappe.


Weihnachtsmarkt 2011
Kontakt